Drei Tipps, um mit dem Alkoholkonsum aufzuhören

Aufhören mit Alkohol

Mit dem Alkoholkonsum aufzuhören, ist für viele Menschen eine schwierige Entscheidung. Auch für Menschen, die nicht süchtig nach alkoholischen Getränken sind, sondern diese nur zum Vergnügen trinken. Es besteht eine große Chance, dass Sie in bestimmte Situationen geraten, in denen die Versuchung zu groß ist, keinen Alkohol zu trinken. In diesem Artikel werde ich drei Tipps besprechen, um mit dem Alkoholkonsum aufzuhören.

Warum mit dem Alkoholkonsum aufhören?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, warum es gut ist, mit dem Alkoholkonsum aufzuhören. Das Aufhören mit dem Alkoholkonsum bietet eine enorme Menge an körperlichen Gesundheitsvorteilen. Zum Beispiel ist es möglich, ohne Alkohol besser zu schlafen und es verbessert Ihr Immunsystem. Wenn Sie regelmäßig viel Alkohol trinken, wird Ihr Immunsystem geschwächt. Dies erhöht das Risiko, sich eine Erkältung oder einen anderen Virus einzufangen. Außerdem sieht Ihre Haut dadurch besser aus, weil die Durchblutung nicht mehr beschleunigt wird.

Vermeiden Sie den Kauf von Alkohol

Das klingt sehr einleuchtend, doch genau hier läuft es oft schief. Alkohol kann an vielen Orten gekauft werden und es ist leicht, ihn ins Haus zu bekommen, aber wenn Sie aufhören wollen, ist es wichtig, dass Sie keinen Alkohol mehr ins Haus bekommen. Nicht einmal für Freunde oder Familie, wenn sie zu Besuch kommen. Die Versuchung ist für viele Menschen einfach zu groß, um ihr zu widerstehen. Ich empfehle daher die Verwendung von alkoholfreien Getränken wie Radler oder 0,0% Heineken. Auf diese Weise haben Sie immer noch das Gefühl, ein gutes Bier zu trinken.

Schreiben Sie Ihre Gefühle auf

Der Verzicht auf Alkohol ist für manche Menschen eine sehr schwierige Aufgabe. Es ist daher wichtig, dass Sie sich täglich daran erinnern, warum Sie mit dem Alkoholkonsum aufhören wollen. Schreiben Sie zum Beispiel im Voraus verschiedene Gründe auf, warum Sie aufhören wollen. Es hilft auch, Ihre Gefühle an den Tagen aufzuschreiben, an denen es Ihnen schwer fällt oder an denen es leichter ist.

Trinkgewohnheiten brechen

Im Allgemeinen sind Menschen Gewohnheitstiere. Viele Menschen haben eine feste Routine am Morgen und am Abend. Dies ist auch häufig beim Konsum von Alkohol der Fall. Es gibt normalerweise bestimmte Momente am Tag, in denen Alkohol konsumiert wird. Zum Beispiel beim Abendessen oder abends auf der Couch beim Fernsehen. Um mit dem Alkoholkonsum aufzuhören, ist es wichtig, dass Sie zu diesen bestimmten Tageszeiten eine neue Gewohnheit entwickeln oder einfach etwas anderes tun, damit Sie nicht daran erinnert werden, Alkohol zu trinken.

You may also like...