Dies sind die drei meistgenutzten Musik-Streaming-Dienste

Musikstreaming-Dienste

Fast jeder kennt Spotify oder hat schon einmal davon gehört. Spotify ist einer der ersten Musik-Streaming-Dienste, der von Verbrauchern genutzt wurde. Heutzutage gibt es neben Spotify alle möglichen neuen Musik-Streaming-Dienste auf dem Markt. Fast jeder Streaming-Dienst bietet die Möglichkeit des unbegrenzten Musikhörens für rund 10 Euro pro Monat. In diesem Artikel werde ich die drei meistgenutzten Musik-Streaming-Dienste besprechen.

Spotify

Spotify ist nicht nur einer der ersten Musik-Streaming-Dienste, sondern wird auch von den meisten Menschen genutzt. Es ist möglich, die kostenlose Version von Spotify zu verwenden. Sie werden jedoch häufig auf Werbung stoßen. Es ist daher ratsam, ein Abonnement abzuschließen. Spotify ist aufgrund seiner Benutzerfreundlichkeit auf mehreren Geräten äußerst beliebt. Es bietet die Möglichkeit, Wiedergabelisten mit Ihren Freunden oder Ihrer Familie zu teilen, aber auch den Wiedergabelisten anderer Personen zu folgen und diese abzuspielen. Sind Sie jemand, der oft die Namen von Songs vergisst? Spotify bietet auch die Möglichkeit, beliebte Wiedergabelisten mit Ihnen zu teilen und macht neue Vorschläge basierend auf Ihren Hörgewohnheiten.

Apple Musik

Ein weiterer weit verbreiteter Musik-Streaming-Dienst ist Apple Music. Apple Music bietet über 30 Millionen Songs zum Anhören und funktioniert im Prinzip genauso wie Spotify. Aus diesem Grund ist dieser Musik-Streaming-Dienst am ehesten mit Spotify vergleichbar. Einer der Punkte, in denen sich Apple Music von anderen unterscheidet, ist die Möglichkeit, den eigenen Radiosender Beats 1 zu hören. Apple Music ist benutzerfreundlich für Apple-Produkte wie den Mac, das iPhone oder das iPad. Es ist aber auch für Android-Geräte oder einen Laptop einfach zu bedienen.

Soundcloud

Neben Spotify und Apple Music nutzen auch immer mehr Menschen Soundcloud. Soundcloud ist ein Musik-Streaming-Dienst, der als die Plattform der großen Talente bekannt ist. Es ist nämlich auch möglich, dass Künstler oder Personen ihre eigene Musik veröffentlichen. Es gibt bereits Hunderte von Menschen, die unter anderem wegen dieser Plattform zu berühmten Künstlern geworden sind. Darüber hinaus ist es auch möglich, einfach eine Playlist zu erstellen und Musik abzuspielen. Grundsätzlich handelt es sich um eine kostenlose Plattform. Wenn Sie jedoch Ihre eigene Musik einstellen möchten, müssen Sie eine Abonnementgebühr von etwa vier Euro pro Monat zahlen. Der Betrag hängt davon ab, welche Version Sie erwerben möchten.

You may also like...